efle-beratung.de

Beratung

Beratungsverständnis

Unsere Beratung ist ein psychologischer Fachdienst der Kirche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie will Einzelnen, Paaren oder (Teil-)Familien dabei helfen, drohenden Problemen vorzubeugen, gegebene Probleme zu bewältigen und Möglichkeiten für eine positive Beziehungsgestaltung im Alltag zu fördern.

Rat Suchende werden in ihren umfassenden Lebensbezügen gesehen. Deshalb findet Beratung in der Regel nicht als reine Symptombehandlung statt. Probleme Einzelner sind vielfach von der Qualität der Beziehungen zu anderen abhängig und wirken auf diese Qualität zurück. Prägende Erfahrungen aus der Herkunftsfamilie werden gegebenenfalls ebenso aufgearbeitet wie die Erfahrungen in aktuellen Lebensbezügen.

Beratung ist Ausdruck kirchlichen Engagements für Menschen in sozialen und psychischen Bedrängnissen.

Wer kommt zu uns?

  • Kinder und Jugendliche mit Schulschwierigkeiten
  • Kinder und Jugendliche mit sozialen Problemen
  • Kinder und Jugendliche mit Problemen im emotionalen Bereich
  • Eltern, die mit ihren Kindern nicht mehr zurecht kommen
  • Eltern, die Rat in der Erziehung ihrer Kinder suchen
  • Getrennte/geschiedene Eltern, die Hilfe suchen im Umgang mit ihren Kindern
  • Familien, die ihre Art des Zusammenlebens überdenken wollen
  • Paare, die in Konflikten leben
  • Paare, die an Trennung oder Scheidung denken
  • Einzelpersonen nach Trennung oder Scheidung
  • Menschen in persönlichen Schwierigkeiten
  • Menschen in Generationskonflikten
  • Menschen mit sexuellen Problemen
  • Menschen in Trauer
  • Menschen, die sich selbst finden wollen
  • Menschen in Sinn- oder Lebenskrisen
  • Menschen mit Glaubensfragen

Wie arbeiten wir?

  • Wir helfen, Probleme zu klären und neue Lösungen zu finden, aber auch, mit Unveränderlichem besser fertig zu werden.
  • Die Prinzipien unserer Arbeit sind Freiwilligkeit, Kostenfreiheit und Schweigepflicht.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben soziale Grundberufe (Psychologie, Sozialpädagogik, Medizin, Lehramt, Theologie u.a.) und sind vielfältig beraterisch und/oder psychotherapeutisch qualifiziert.
  • Im Bedarfsfall arbeiten wir mit anderen Einrichtungen der psychosozialen und medizinischen Versorgung zusammen.
  • In allen Beratungsstellen arbeiten Teams.
  • Rat Suchende kommen je nach Bedarf zu Einzel-, Paar-, Familien- oder Gruppengesprächen.
  • Die Beratung steht jedem unabhängig von Status, Nationalität und Religionszugehörigkeit offen.
  • Termine für ein erstes Gespräch werden in der Regel telefonisch mit den Beratungsstellen vereinbart.